4 Möglichkeiten der Store Digitalisierung

Angesichts des rund um die Uhr geöffneten E-Commerce ist es die Aufgabe der Händler den steigenden Kundenerwartungen zu begegnen, einen herausragenden Service, neue Erlebnisse und digitalen Nutzen für die Optimierung der Customer Journey zu bieten. Nur so kann die Kundenzufriedenheit erhöht und die Kundenbindung gestärkt werden. Wir zeigen 4 Möglichkeiten der Store Digitalisierung auf, die Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit unterstützen, Kunden neue Services bieten und die langfristige Profitabilität der Händler sichern. 

4 Möglichkeiten der Store Digitalisierung
v.l.n.r.: Digital Signage, Interactive Fitting Room, InStore Assistant, Self Service Terminal

Digital Signage

Imagebilder und -videos heben die Werbewirkung am Point-of-Sale auf ein neues Level. Die Bildschirme sind in verschiedenen Größen verfügbar, unterschiedliche Lichtstärken gewährleisten auch bei direkter Sonneneinstrahlung perfekte Ergebnisse. Digital Signage kann außerdem zur Unterstützung der Kundenberatung eingesetzt werden. In Verbindung mit dem InStore Assistant haben Mitarbeiter die Möglichkeit Informationen auf die Bildschirme zu pushen und die Kundenberatung auf größeren Bildschirmen fortzusetzen. Produktvideos, Artikelinformationen und -details werden damit zu wesentlichen Unterstützern der Verkaufsberatung. Ein wichtiger Punkt, den es beim Einsatz von Digital Signage zu beachten gilt, ist, dass das Digital Signage System an die Warenwirtschaft angebunden ist und Artikel nur so lange ausgespielt werden, wie sie im Bestand sind. Sind die Artikel ausverkauft, wird die Ausspielung automatisch unterbunden

 

Interactive Fitting Room

Die interaktive Umkleidekabine stellt eine besondere Form des Self Service dar, welches im Umkleidebereich zum Einsatz kommt. Über einen verspiegelten Touchbildschirm können Kunden Self Service Funktionen nutzen und Produktinformationen abrufen. Durch einen Hilfe-Button kann außerdem ein Mitarbeiter angefordert werden, der eine Push-Nachricht auf sein mit dem InStore Assistant ausgestattetes Smartphone erhält. Der Kunde wird über Lichtsignale informiert ob ein Mitarbeiter zur Verfügung steht.

InStore Assistant (ISA)

Digitale Tools bieten auch Mitarbeitern Hilfestellung in ihrer täglichen Arbeit. Mit dem InStore Assistant auf Smartphones oder iPods können Mitarbeiter Artikel scannen und alle zugehörigen Informationen abrufen: Bestände in der Filiale, in anderen Filialen oder im Onlineshop, auch Farben, weitere Größen, Cross-Selling Artikel und Materialhinweise sind auf Knopfdruck verfügbar. Durch die Anbindung an Omnichannel-Prozesse können die Artikel direkt für den Kunden bestellt werden, wahlweise nach Hause oder in die Filiale. Bezahlt wird bequem an der Kasse. Auch Click & Reserve Artikel können am ISA eingesehen werden, zur Abholung in der Filiale bestellte Artikel (Click & Collect) können an den Kunden ausgegeben werden. 

 

Self Service Terminals

Self Service Terminals auf der Fläche bieten Kunden die Möglichkeit Artikel selbstständig zu recherchieren. Neben dem Preis, Farben, Größen und Verfügbarkeiten werden auch Cross-Selling Artikel angezeigt. Durch die Anbindung an Omnichannel-Prozesse hat der Kunde die Möglichkeit Artikel selbst zu bestellen, wahlweise nach Hause oder in die Filiale. Self Service Terminals sind vor allem bei Produkten mit einer hohen Produkttiefe erfolgreich. Ein Beispiel dafür sind Schuhe in verschiedenen Farben und Größen. So kann der Kunde einfach und schnell recherchieren ob die gewünschte Ausführung verfügbar ist.