Einzelhandel nach dem Shutdown – Besucherströme mit der Kundenampel koordinieren

Ein 3D Sensor, der an der Decke im Eingangsbereich des Geschäfts oder Stockwerks angebracht wird, erfasst die Kundenanzahl automatisch. Kunden werden damit beim Betreten oder Verlassen des betreffenden Bereichs gezählt. Die Anzahl der Kunden, die sich zur gleichen Zeit auf der Fläche befinden, wird automatisch am zugehörigen Display im Eingangsbereich angezeigt. Ist die maximal erlaubte Anzahl an Personen erreicht, schaltet die Anzeige automatisch auf „STOP“ und fordert Kunden zum Warten auf. Werbeinhalte am Display sorgen für Zeitvertreib. Wird nach Ladenschluss keine Kundenampel benötigt, kann auf dem Display klassischer Digital Signage Content ausgespielt werden. Auch an frequenzschwachen Tagen kann Digital Signage Content ausgespielt werden, die Anzahl der Personen auf der Fläche wird dann nur mit einem kleinen Hinweis angezeigt. Die auf dem Display angezeigten Informationen können CI konform angepasst werden. Die Steuerung der Kundenampel erfolgt intuitiv über die webbasierte soviaRetail Software. Wird die digitale Kundenampel in der Zeit nach der Krise nicht mehr benötigt, kann sie als digitaler Wegweiser, Digital Signage Bildschirm oder Digital Counter Card genutzt werden. Auch die Frequenzauswertungen können erhalten bleiben und langfristig ausgewertet werden. 

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen unter info@buetema-ag.de

Diesen Artikel Teilen