MODE ANPROBIEREN WIRD ZUM ERLEBNIS

Interactive Fitting Room für Pressemeldung im Magazin Retail Technology
Interactive Fitting Room für Pressemeldung im Magazin Retail Technology

Interaktive digitale Elemente verwandeln Umkleidekabinen zu neuartigen Serviceräumen. Bei der Vielzahl innovativer Lösungen rund ums (virtuelle) Anprobieren haben Mode- und Schuhhändler nun fast schon die Qual der Wahl. rt stellt einige Technologien vor.

„Interactive Fitting Room“: Diese von Bütema, Bietigheim-Bissingen, angebotene Lösung ist ähnlich. Auch hier sind sowohl die Variante RFID-Lesegerät oder Barcode-Scanner möglich, und es werden dem Kunden Produkt-Informationen, Cross-Selling-Angebote und die Verfügbarkeiten angezeigt. Des Weiteren kann das System mit einer Warenkorb- bzw. Checkout-Funktion ausgestattet werden, und auch die Hilfe-Funktion zählt zu den Optionen: Wird der entsprechende Button auf dem Display gedrückt, erhält der Verkaufsberater eine Push-Nachricht auf sein Smartphone.

Im Ruhezustand spielt der verspiegelte Touchbildschirm Digital-Signage-Inhalte aus, zum Beispiel Videos oder Produktfotos. Zentrale Drehscheibe des Systems ist die Bütema-Plattform „soviaRetail Core“, auf der alle Informationen zusammenfließen und an die verschiedenen Touchpoints verteilt werden. In der Regel wird eine Verbindung zum Warenwirtschafts- und E-Commerce-System des Händlers hergestellt. Als Full-Service-Anbieter offeriert Bütema Soft- und Hardware in einem Paket. Aktuell wird in einem Adler-Modemarkt die erste Anwendung umgesetzt.

Quelle: rt Heft 2 / 2016

Nach oben