Digital Signage Verkaufsunterstützung mit dem InStore Assistant

soviaRetail DIGITAL SIGNAGE

Digital Signage hebt das Einkaufserlebnis im stationären Handel auf ein neues Level. Produkte bewerben, Informationen anzeigen und Kunden emotionalisieren – das sind die klassischen Funktionen von Digital Signage Lösungen. Bütema bietet mehr.

Medientypen & Templates

Neben Bildern, Videos und Musik, kann auch ein Produktmix abgespielt werden, der Produktpreise, weitere Farben und einen QR Code zur Bestellung im Onlineshop anzeigt. PDFs können blätterbar als Lookbook dargestellt werden. Social Media Inhalte aus Facebook und Instagram können integriert und in Echtzeit angezeigt werden.

Anbindung an die Warenwirtschaft

Durch die Anbindung von soviaRetail an die Warenwirtschaft des Händlers werden Produkte nur solange beworben, wie sie im Bestand sind. Ist der Artikel basierend auf den lokalen Bestandsinformationen der Filiale ausverkauft, wird die Ausspielung automatisch unterbunden.

Vernetzung mit anderen Lösungen

Mit der Push-to-Screen Funktion können einzelne Medien oder ganze Promotions mit einem Klick auf einen Digital Signage Bildschirm übertragen werden. Die reguläre Ausspielung wird dafür kurzzeitig unterbunden.

Einfaches Bedienkonzept

Der webbasierte Backstore ermöglicht die zentrale Verwaltung der Displays von jedem beliebigen Standort aus. Das intuitive System ermöglicht die einfache Anordnung von Content per Drag & Drop.

Allocations

Content für die Bildschirmwerbung kann zentral vom Headoffice aus oder von der Filiale selbst angepasst werden. Die filialseitige Anpassung ist vor allem für das Visual Merchandising hilfreich. So können Inhalte am Display mit wenigen Klicks optimal auf die dekorierten Artikel am POS abgestimmt werden.

Zonen

Digital Signage Bildschirme können in verschiedene Zonen aufgeteilt werden. Jeder Zone kann eine eigene Promotion zugeordnet werden.

Erweiterte Templates

Verschiedene vorgefertigte Templates erleichtern die Gestaltung des Contents und können außerdem CI konform angepasst werden.

RFID basiertes Ausspielen

soviaRetail erkennt Artikel über RFID (beispielsweise bei Betreten der Umkleidekabine) automatisch und spielt die passende Promotion aus.

Synchrones Ausspielen

Promotions werden auf allen Digital Signage Geräten absolut synchron ausgespielt.

Interaktivität

Mit Hilfe von touchfähigen Bildschirmen werden Digital Signage Displays im Einzelhandel zu Self Service Terminals, an denen Artikel bestellt werden können.

Tagging

Tagging der Medien mit relevanten Zusatzinformationen: Einem Bild werden über das KI Interface automatisch Tags vorgeschlagen und können übernommen oder manuell zugewiesen werden. Regelbasierte Promotions ermöglichen die automatische Ausspielung getaggter Artikel anhand festgelegter Regeln, wie beispielsweise Datum, Uhrzeit, Wetter am Standort der Filiale, Abverkaufsquoten usw.

Transparenz & Statistik

Dank Microsoft Azure Insights kann analysiert werden, wie erfolgreich die Bildschirmwerbung ausgespielt wurde. So kann bspw. auf die Sekunde genau eingesehen werden, wie oft, wie lange und an welchem Standort ein bestimmtes Video ausgespielt wurde.

Health Monitoring

Die Funktionsfähigkeit aller Bütema Lösungen kann über das Health Monitoring geprüft werden. Sowohl serverseitige Fehler, als auch Fehler der Endgeräte, werden erfasst, können ausgewertet und in entsprechende Warnhinweise umgewandelt werden.

Bandbreitenschonend

Die Promotions werden beim ersten Abruf über das Store Wifi auf den Player übertragen und sind anschließend im lokalen Cache verfügbar. So ist das reibungslose Abspielen auch bei großen Datenmengen gewährleistet.

Social Media Einbindung

Social Media Posts können innerhalb eines Promotion-Feeds angezeigt werden. Eingebunden werden können Instagram und Facebook Bilder. Die Darstellung ist nach Wünsche des Kunden anpassbar.

News-Einbindung

Dank dem RSS Feed unseres Partners spot-on News AG lassen sich News aus vielen verschiedenen Resorts (z.B. Auto, Digital, Politik, Film/Serie, Lifestyle, Panorama, …) in die Digital Signage Ausspielung integrieren.

Regeln

Dank granularer Datums-, Ereignis- und Wetterregeln lassen sich Promotions und Promotionsitems noch besser planen: für jedes Item kann definiert werden, an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit es spielen soll; auch können Wetterdaten am Standort des jeweiligen Players die Anzeige eines Mediums beinflussen (z.B. „zeige Videos, die Regenschirme beinhalten, nur wenn es regnet). Auch die Verknüpfung mit Ereignissen (z.B. SALE-Phase) kann durch entsprechende Regeln vorgenommen werden.

Functions

Functions sind personalisierte Anpassungen, die schnell, flexibel und ohne ein Release-Update durch unsere Entwickler vorgenommen werden können. Ein Beispiel für Functions wäre, dass die Darstellung des Instagram-Feeds an spezielle Kundenwünsche angepasst wird.

Interaktive Bereiche selbst gestalten

Mit dem Info-Point Designer können für multi-Touch-fähige Geräte interaktive Bereiche vom Anwender selbst gestaltet werden. Programmierkenntnisse sind dafür nicht nötig. Bei Berührung eines definierten Bildschirmbereichs öffnet sich z.B. ein PDF, wird ein Video abgespielt oder es erscheinen weitere Informationen.

Weitere Informationen zu soviaretail Digital Signage

soviaRetail Backstore

Digital Signage Backstore

Das visuelle Frontend unseres Kernprodukts soviaRetail ist der Backstore.

Insights

Metriken, Statistiken, Sendezeit-auswertungen, Geräte-konfigurationen
Fernsteuerung mit dem soviaRetail Backstore

Fern-steuerung

Sowohl Digital Signage wie auch Mobile ERP Systeme lassen sich per Remote View ansteuern.
soviaRetail Backstore

Digital Signage Backstore

Das visuelle Frontend unseres Kernprodukts soviaRetail ist der Backstore.

Insights

Metriken, Statistiken, Sendezeit-auswertungen, Geräte-konfigurationen
Fernsteuerung mit dem soviaRetail Backstore

Fernsteuerung

Sowohl Digital Signage wie auch Mobile ERP Systeme lassen sich per Remote View ansteuern.

Verwandte Themen

Verkäuferin bedient Digital Counter Card mit dem InStore Assistant
Blogpost: Digital Signage Content schnell und einfach erstellen
Blogpost: 4 Möglichkeiten der Store-Digitalisierung
Nach oben